Gartentherapie

Generell erfordert der demografische Wandel auch ein Umdenken in der Gartenplanung. Jedoch nicht nur durch altersbedingte körperliche Beeinträchtigungen kann uns der Zugang zum Garten erschwert oder gar unmöglich gemacht werden, sondern auch durch Beeinträchtigungen, die jeden Menschen jederzeit treffen können wie Erkrankung oder Unfall. Und gerade in dieser schweren Zeit ist es wichtig, dass betroffene Personen einen vertrauten Rückzugsort haben, in dem sie sich wohlfühlen und entspannen können.

 

Mein Angebot für Einrichtungen und Institutionen:

Ich berate Ihre Einrichtung zum Thema Gartentherapie und plane Ihren Therapiegarten mit Ihnen gemeinsam. Um eine sinnvolle Nutzung des neu gestalteten Therapiegartens zu gewährleisten, schule ich Ihr Personal und zeige Ihnen die Möglichkeiten, die Ihnen die Gartentherapie bietet.

Denn was für einen Sinn hat ein schön angelegter Therapiegarten, wenn er nicht durch Menschen genutzt wird.

 

Daher gilt grundsätzlich in der Planung von Therapiegärten:

„Kein Therapiegarten ohne therapeutisches Konzept“.